Workshops

„Über sieben Brücken musst du gehen …“ Um wieder Dich selbst, in deiner natürlichen Art – ohne Masken und falschen Identifikationen, werden zu können-um Dein Leben in Leichtigkeit leben und bewusst erleben zu können!

In diesen Workshops öffnen wir Räume in unserem Inneren und im Aussen, oder betreten alte seit langem verschlossene. Wir begegnen uns in behutsamer Achtsamkeit, in der Haltung von Respekt und Achtung.

In interaktiven, meditativen und auch verspielten Übungen und Gesprächen verlassen wir unsere Komfortzone. Die Übungen (teils in Zweierteams, teils in Kleingruppen) sind aus Elementen der integrativen Körperpsychotherapie, Meditation (in Stille und Bewegung), Yoga und Tantra (ohne Nacktheit) zusammengestellt.

Die Trennung zwischen Geist, Herz und Körper kann aufgehoben werden, Gefühle neu und intensiv erlebt und gleichzeitig verstanden werden.

Die dadurch entstehende Nähe zu dir selbst und Offenheit zum Gegenüber gibt dir die Möglichkeit dich neu und tiefgründig in deiner Natur zu erleben, zu erkennen, zu verstehen – im Jetzt genauso wie in deiner Vergangenheit.

Erfahre Offenheit, Wertefreiheit, Empathie und Verbundenheit, die Möglichkeit haben dich neu zu erleben. Erlebe etwas gänzlich Neues zu erleben, öffnen dich dem Moment und dir selbst in der Tiefe.

Meine aktuellen Workshopangebote

Meditation

Meditation ist der einfachste, beste und schnellste Weg sich selbst erkennen und Veränderung herbei führen zu können. Und dies nicht nur bei sich selbst sondern auch in seiner Umwelt.

Es gibt unendlich viele verschiedene Methoden der Meditation. Eine Art der Meditation engagiert den Geist durch Sprache und Visualisierung um ihn aus dem Gedankenkreislauf zu nehmen und die andere Art der Meditation versucht das Momentum der Stille und Ruhe durch Nichtstun-/Denken zu etablieren.

Ich möchte jeden bekräftigen Meditation, in welcher Form auch immer, auszuprobieren und dies auf längere Zeit. Oftmals höre ich: „das war keine gute Meditation“ oder „ich war gar nicht da“. Dazu möchte ich sagen, dass es keine gute oder schlechte Meditation gibt. Schlecht kann nur die Meditation sein, die nicht gemacht wird.

Coaching

Durch meine Ausbildung und Führungsposition coache ich schon seit langem Menschen, im beruflichen und privaten Umfeld. Auch habe ich selbst immer wieder Coachings in Anspruch genommen. Dieser selbst erfahrene Perspektivwechsel, nebst alle meinen Erfahrungen im Leben, ist mir ein wichtiger Schlüssel im Verständnis des Gegenübers und seiner Bedürfnisse.

Durch meine Ausbildung und Führungsposition coache ich schon seit langem Menschen, im beruflichen und privaten Umfeld. Auch habe ich selbst immer wieder Coachings in Anspruch genommen. Dieser selbst erfahrene Perspektivwechsel, nebst alle meinen Erfahrungen im Leben, ist mir ein wichtiger Schlüssel im Verständnis des Gegenübers und seiner Bedürfnisse.

Für das Coaching kreiere ich einen urteilsfreien Raum in der Haltung von absoluter Offenheit. Akzeptanz, Achtsamkeit und Respekt haben für mich höchsten Stellenwert in dieser Begegnung. Ich glaube fest daran, dass eine Seele zuerst zutiefst akzeptiert und verstanden, gesehen, werden möchte bevor sie bereit ist sich zu verändern.

Karina Eichenberger-Butzko

Mehrere transzendentale Erlebnisse zeigten mir den Weg zurück zu meinem Ursprung auf. Achtsamkeit, Meditation, Yoga sowie ein Selbststudium in humanistischer Psychologie, Philosophie und viele, Retreats, Workshops, buddhistische Schulungen, Spiritualität, Psychologie, Tantra, vermittelten mir das notwendige Wissen. Dieses neue Verständnis und die Ausübungen der genannten Disziplinen hat mich massgeblich verändert und den Weg des Herzens gehen lassen.

Kontakt

Ich freue mich über eine Kontaktaufnahme

Karina Eichenberger

Frikartweg 4, CH-3006 Bern

Telefon: +41 79 376 78 06 | E-Mail: info@brücke-zum-bewusstsein.de

 

Kontaktformular